Dinnertheater

Aussicht auf Mord

Flyer Herrig

 

Dinnertheater - Die ganz große Show

5 Akte - 4 Gänge - 5 Akteure!

 

1. Gang in Tapas Größe: Toast Hawaii Vol.2 & Döppekooche mit Lachsforelle

2.Gang: Krombeerenzopp mit Sellerieöl und Selleriefritt

3. Gang: Über Nacht gegarter Schmorbraten vom EIFEL Rind
Rotweinjus mit Ingwer und Schalotten
Wejß & Wellkisch Kniedelen
Rahmwirsing mit Senf

4.Gang: Dreierlei Schokolade mit Beeren
Preis pro Person inklusive Theater, Menü und Aperitif
79,00 €

Einlass 19:00 Uhr

Beginn : 19:30 Uhr

Ein Stück, mitten in der tiefsten Eifel angesiedelt: Zwischen Senf und Bier und hohen Bäumen, wo die Luft dick ist vor lauter Atmosphäre, wird gefeiert. Mitten hinein platzt ein Fernsehteam - 

es wird ein Schauplatz gesucht für eine Krimiserie, die in der Eifel spielt, mit einer Kommissarin, die es aus der Großstadt dorthin verschlagen hat... Das kommt Ihnen bekannt vor? Haben Sie schon woanders gesehen? Fanden Sie gut? Genau darauf hoffen diese Fernseh-Menschen. Jeder spielt eine Rolle vor den anderen, jeder hat ein Geheimnis im Hintergrund. Alle würden über Leichen gehen, um ihr großes Ziel zu erreichen, und im Lauf des Abends müssen sie das dann tatsächlich auch tun...Plötzlich ist jeder, wirklich jeder von ihnen verdächtig, keiner ist der, der er zu sein scheint. Und selbst die echte Kommissarin, die den Fall zwischen Hauptgang und Nachtisch klären soll, ist nicht so unbeteiligt, wie sie vorgibt.
Das Stück, geschrieben von Wolfgang Kramer aus Eschweiler, der auch Regie führt, will einerseits die Welt des Fernsehens satirisch durch den Kakao ziehen, was schon der Titel „Aussicht auf Mord“ erahnen lässt. Aber es spielt auch mit allen Möglichkeiten, die so ein Dinnertheater eben bietet: die Zuschauer werden zu Beteiligten, zu Mitspielern, am Ende müssen alle mitraten, und natürlich auch die „Eifel-Hymne“ mitsingen. Extra von Autor Wolfgang Kramer für diesen Anlass komponiert und getextet, wird sie wirklich jeden animieren mitzuklatschen und mitzusingen. Gelegenheit wird es genug geben...