Wittlich

Wittlich – die zweitgrößte Stadt zwischen Trier und Koblenz. In der Kreisstadt des rheinland-pfälzischen Landkreises Bernkastel-Wittlich leben 18.762 Einwohner. Jedes Jahr findet hier am dritten Augustwochenende die Säubrennerkirmes statt, eines der größten Volksfeste des Landes. Gegründet wurde diese Tradition auf der mittelalterlichen Säubrennersage, in der eine Sau Schuld an der Plünderung Wittlichs sein soll. Nach dem Raubzug haben die Einwohner aus Rache alle Schweine der Stadt gebraten und verspeist. Ein weiteres großes Event ist das Bungerter Oktoberfest, das größte seiner Art in Rheinland-Pfalz. Gasthaus Herrig St. Markus Riesenrad

 

Top Sehenswürdigkeiten

  • Historischer Marktplatz
    • kunstgeschichtliches Kabinettstück mit schönen Patrizier- und Bürgerhäusern aus dem 18. Jahrhundert
  • Altes Rathaus
    • nach Stadtbrand 1647 errichteter Renaissancebau
    • beinhaltet städtische Galerie für moderne Kunst
  • Alte Posthalterei1725 errichtetes Barockgebäude
    • diente bis 1854 als Poststation der Thurn und Taxis'schen Postroute Koblenz – Trier
  • TürmchenGasthaus Herrig Rathaus Wittlich
    • der "ansehnlichste Rest" der auf 1317 zurückgehenden Stadtbefestigung
    • diente als Wächterwohnung
  • St. Markus
    • erbaut von Hofbaumeister Ph. Joh. Honorius Revensteyn in den Jahren 1709 - 1723
    • dreischiffige Hallenkirche in frühbarocker Form mit Hochaltar aus Dominikanerkirche in Koblenz
  • Wittlicher Synagoge
    • erbaut 1910, wurde 1976 zu einer neuen Kultur- und Tagungsstätte
    • im Nebengebäude: Ausstellung zum Thema "Jüdisches Leben in Wittlich"
  • Römische Villa
    • Überreste stammen aus dem 2. Jahrhundert
    • einer der größten Villenanlagen Deutschlands
  • Stadtpark
    • beinhaltet 6 moderne Skulpturen, appellieren an Fantasie des Spaziergängers und Betrachters
    • entstanden bei den internationalen Wittlicher Bildhauer-Symposiem im Sommer 1989 und 2002

 

Weitere Informationen unter www.wittlich.de